Alarm bei WhatsApp

whatsapp-auf-phoneDie Firma, die hinter WhatsApp steht, wurde vor einiger Zeit durch Facebook aufgekauft. Anfangs versprach man, die Daten von WhatsApp und Facebook getrennt zu behandeln. Das hat sich in der letzten Woche geändert. Durch neue Nutzungsbedingungen können nun Daten zwischen WhatsApp und Facebook ausgetauscht werden. Dies wird vor allem dafür genutzt, um die Werbung, die bei Facebook eingeblendet wird, besser auf den Nutzer anzupassen.

Ist das erlaubt?

Grundsätzlich ist dies kein besonders verwerfliches Vorgehen. Fast alle Unternehmen und Internetseiten, die sich durch Werbung finanzieren, arbeiten auf diese Weise. Unschön in diesem Fall ist erstens, dass Facebook nach dem Kauf von WhatsApp versprach, nicht auf diese Weise vorzugehen. Und zweitens, dass WhatsApp und Facebook weltweit eine derart große Verbreitung haben, dass solche Nutzungsänderungen quasi fast die halbe Menschheit betreffen (etwas überspitzt ausgedrückt).

Was tun?

Die gute Nachricht lautet: man kann wenigstens teilweise diesen neuen Nutzungsbedingungen widersprechen und den Austausch der Daten unterbinden. Entweder ist in den letzten Tagen eine entsprechende Meldung in Ihrem WhatsApp erschienen, oder aber die Meldung erscheint in den kommenden Tagen. Sicher ist: jeder WhatsApp-Nutzer erhält diese Meldung.

Die Voreinstellung der neuen Nutzungsbedingungen ist eine Zustimmung der Datenweitergabe an Facebook. Der Widerspruch muss also aktiv durchgeführt werden. Wie so oft, ist die Möglichkeit zum Widerspruch leider etwas versteckt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den neuen Nutzungsbedingungen widersprechen.

Und keine Panik: falls Sie versehentlich den neuen Nutzungsbedingungen zugestimmt haben, können Sie weiterhin 30 Tage lange der Datenweitergabe widersprechen.

Und auch, wenn Sie kein Facebook besitzen, empfehlen wir, der Datenweitergabe zu widersprechen. Falls Sie eines Tages doch Facebook nutzen sollten, können Sie dann diese Option nicht mehr nachträglich deaktivieren.

Weitersagen!

Bitte informieren Sie jeden, den Sie kennen und der WhatsApp nutzt. Auch viele Jugendliche und Studenten wissen über diese neuen Nutzungsbedingungen sowie die Auswirkungen nicht bescheid. Auch das hier vorgestellte Deaktivieren der Datenweitergabe ist vielen weitestgehend unbekannt. Informieren Sie Ihre Freunde und Ihre Familie!

So geht’s:

Unten gelangen Sie zu den bebilderten Anleitungen für die Deaktivierung der Datenweitergabe. Die Meldung über die neuen Nutzungsbedingungen unterscheidet sich bei Apple-Handys von Android-Handys. Android-Nutzer klicken bitte auf das Android-Symbol (links), iPhone-Nutzer klicken bitte auf das Apple-Symbol (rechts).

 

 

 

Weitere WhatsApp-Tipps:

Viele weitere interessante Hinweise, Einstellungen zum Datenschutz und der Privatssphäre und Bedienungsgrundlagen finden Sie in unserem Kurs zum Thema “WhatsApp”:

  WhatsApp für Android

  WhatsApp für iPhone

Bei Levato vermeiden wir es, Fachbegriffe zu verwenden. Leider ist dies nicht immer möglich. Daher haben wir ein besonders leicht verständliches Lexikon herausgegeben, in dem wir uns den wichtigsten Begriffen und typischen Abkürzungen der Computerwelt widmen und deren Bedeutung erläutern. In einfachen Worten, die für jeden verständlich sind.

Lexikon bestellen

Neu: Diesen Newsletter als PDF herunterladen

Einfach einen Rechtsklick ausführen und “Datei speichern” auswählen.

Levato in den sozialen Medien: