Danach suchen alle: WLAN!

lemur_suchendWonach fragen alle immer als erstes? Der Enkel, der Sohn, der Bekannte, der für ein paar Tage bei Ihnen übernachtet? Sie wollen mit dem Smartphone ins WLAN!
Aber warum eigentlich? Haben die Smartphones nicht sowieso eine Internetverbindung über den Mobilfunk? Wir erläutern heute alles rund um WLAN und mobiles Internet, welche Unterschiede es gibt und warum immer jeder ins WLAN will. Sie werden über die Antworten erstaunt sein!

Das Internet

Es gibt heutzutage grundsätzlich zwei Wege, wie ein Gerät ins Internet gelangen kann.

Erstens zuhause:
Über eine Internetverbindung, die über Telefonleitungen in einem Haushalt bereitgestellt werden. Das sind die Boxen, die bei uns zuhause an den Telefondosen angeschlossen sind. Ist das Internet auf diesem Weg einmal im Haus, wird es meist über ein kleines Funknetz im ganzen Haus verteilt. Man nennt dieses Funknetz WLAN. Wenn sich nun ein Computer oder ein Smartphone in diesem WLAN anmeldet, das zugehörige Passwort ist hierfür natürlich Voraussetzung, dann kann auf diesem Weg über das WLAN und über die häusliche Telefonleitung das Internet genutzt werden. Heutzutage sind die häuslichen Internetverbindungen sehr günstig, man zahlt ein monatlichen Grundbetrag und kann danach soviel ins Internet, wie man möchte. Dies wird oft “Flatrate” genannt. Zudem ist eine häusliche Internetverbindung sehr schnell. Und vor allem konstant schnell, also jeden Tag gleich schnell. Dieser Punkt wird in einem späteren Zusammenhang noch einmal interessant.

Zweitens unterwegs:
Über eine Internetverbindung, die über den Mobilfunk bereitgestellt wird. Ursprünglich waren die Sendemasten der Mobilfunkbetreiber nur zum Telefonieren mit dem Handy gedacht, mittlerweile ist das Herstellen einer Internetverbindung für Smartphones in den Mittelpunkt gerückt. D.h. überall wo früher mit dem Handy telefoniert werden konnte, kann heute das Internet mobil und unterwegs genutzt werden. Dieses mobile Internet schwankt aber in seiner Geschwindigkeit sehr stark. In Großstädten ist es sehr schnell, teilweise sogar schneller als das häusliche WLAN. Kommt man aber in große Gebäude mit vielen Räumen, vielen Stockwerken oder befindet man sich in einem kleinen Dorf abseits der städtischen Regionen, dann wird das mobile Internet sehr langsam. Und das Entscheidende: das mobile Internet ist keine echte “Flatrate” wie beim häuslichen Internet. Wenn ein bestimmtes Volumen aufgebraucht ist, dann muss man entweder erneut zahlen, um das Volumen aufzuladen, oder man wird für den restlichen Monat mit einem sehr langsamen Internet abgestraft.

Das Datenvolumen

Dieses soeben angesprochene Volumen ist es, was den Besucher bei Ihnen zuhause als erstes nach dem WLAN fragen lässt. Dieses Volumen bemisst sich in Megabyte, also der Menge an Daten, die bei der Handynutzung übermittelt wurden.
Oder anders gesagt: wer viel am Handy im Internet ist (und hier zum Beispiel WhatsApp benutzt, Videos anschaut oder Bilder versendet), der verbraucht sein Datenvolumen sehr schnell. Es sei denn! Es sei denn, er nutzt ein WLAN. Denn Smartphones können beide oben beschriebenen Wege des Internet nutzen, erstens das häusliche und zweitens das mobile Internet. Wer also möglichst oft ein häusliches WLAN nutzt, der verbraucht sein mobiles Datenvolumen nicht so schnell. Und spart dadurch in gewisser Weise auch Geld.

Zum Vergrößern anklicken!
Grafik zum Vergrößern anklicken.

Fazit

Der Besucher, der nach dem WLAN fragt und um das WLAN-Passwort für sein Smartphone bittet, ist also nicht nur auf ein schnelleres Internet aus. Er ist auch nicht auf das WLAN angewiesen, er könnte mit seinem Smartphone auch die mobile Internetverbindung nutzen. Er ist einfach ein Sparfuchs 😉

Und da die WLAN-Verbindung und das dahinter stehende häusliche Internet keine solche Volumengrenze kennt (bis auf sehr wenige seltene Ausnahmen), können Sie Ihre WLAN-Verbindung ruhig mit Ihren Gästen teilen. Sie schenken in diesem Moment den Besuchern bares Geld, und Sie müssen dafür nicht einmal zahlen :-)

Filme

Passend zum Thema WLAN und Smartphone haben wir folgende Filme für Sie herausgesucht:

1. Was ist WLAN?

2. Die WLAN-Einrichtung (Smartphone Android)

3. Die WLAN-Einstellungen (Apple iPhone)

4. Das Mobile Netz und die WLAN-Unterstützung (Apple iPhone)