Immer noch Betrug per Telefon!

spam_pertelefon kleinWir haben vor einiger Zeit schon einmal über diesen Fall berichtet, doch leider ist die Masche immer noch aktuell, weswegen wir heute erneut vor ihr warnen. Es geht um Betrug, der am Telefon beginnt, bei dem es die Betrüger aber eigentlich auf den Computer abgesehen haben.

So funktioniert der Trick:

Es werden per Zufallsprinzip deutsche Haushalte angerufen. Der Anrufer gibt sich als Mitarbeiter von Microsoft aus und behauptet, auf dem Computer liege ein Schaden vor, es gebe einen Virenangriff oder die Lizenz sei abgelaufen. Alle diese Dinge sind natürlich frei erfunden. Der Anrufer hat das Ziel, Zugriff auf den Computer zu nehmen und behauptet, er könne die Probleme per Fernwartung lösen. Stimmt der Angerufene dem zu, wird ein Programm installiert, dass es dem Betrüger ermöglicht, den Computer aus der Ferne zu steuern. Diese Methode wird auch bei einer seriösen Problemlösung eingesetzt. Nur in diesem expliziten Fall werden leider keine Probleme gelöst, sondern der Anrufer kann Programme installieren, die den Computer ausspähen oder es werden angebliche Schutzprogramme installiert, die dann im Anschluss bezahlt werden sollen. Zusätzlich wird oft damit gedroht, dass ansonsten der Computer gesperrt wird.

Achtung:

Die Polizei hat bereits vieler solcher Fälle registriert, kann aber fast nichts unternehmen, da die Betrüger aus dem Ausland anrufen und nicht ausfindig zu machen sind. Deswegen wird diese Methode auch seit Monaten angewendet.

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, dann legen Sie bitte sofort auf. Gestatten Sie niemals einem fremden Anrufer den Zugriff auf Ihren Computer!

 

Levato hat ein leicht verständliches Sachbuch zum Thema Spam erstellt, in dem Sie alle Tricks der Spam-Kriminellen finden.

“Tricks der Spam-Mafia” hier bestellen:

Hier bestellen