Kriminelle kapern Ihr Telefon!

fritz-kapernWir alle kennen die Router, die Boxen mit den Lämpchen, die an die Telefondose angeschlossen sind. Diese Router sind die zentrale Einheit, welche das Internet bei Ihnen Zuhause durch das Telefonkabel empfangen und dann an Ihre Computer und Handys über das Wlan oder ein Kabel weiterleiten. Diese Router sind nichts anderes als kleine Computer. Und auch diese kleinen Computer haben ein Betriebssystem, es heißt eben nur nicht Windows. Aber wie Windows auch kann das Betriebssystem dieser Router Sicherheitslücken besitzen. Und diese Sicherheitslücken können von Hackern direkt angegriffen werden.

Was passiert dann?

Wenn ein Krimineller Zugriff auf einen Router hat, dann ist das wirklich ein schlimmes Szenario. Denn der Cyberkriminelle kann nun nicht nur alles mitlesen, was Sie im Internet tun, Passwörter ermitteln und Ihre Daten klauen, sondern er kann Ihren Telefonanschluss und Ihren Internetanschluss für weitere Kriminelle Tätigkeiten nutzen und seine Identität dadurch verschleiern. Denn bei einer Rückverfolgung würde man bei Ihrem Router landen und Sie als unschuldige Privatperson verdächtigen.

Es geht noch schlimmer!

Wenn ein Router gekapert wurde, dann können die Hacker sogar Ihre Telefonate mithören und sogar Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse nutzen, um betrügerische Anrufe bei anderen Unschuldigen durchführen. Und bei diesem Betrug wird dann Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse angezeigt! Sie werden also unfreiweillig zum Spam-Versender!

Unwahrscheinlich – aber real

Natürlich ist nicht jeder Router durch diese Gefahr betroffen. Derzeit sind es bestimmte Modelle der Firma AVM, deren Router bekannt sind unter dem Namen “FritzBox”. Und nur weil diese Sicherheitslücke bei Ihnen eventuell existiert, heißt das noch lange nicht, dass Sie auch Opfer geworden sind. Wichtig ist aber die entsprechende Vorsorge.

Was tun?

Wie bei Windows auf Ihrem Computer auch, benötigt der kleine Computer im Router sogenannte Updates. Diese schließen dann die Sicherheitslücken und sichern Ihren Router gegen die Angriffe ab. Gehen Sie im aktuellen Fall der FritzBox bitte wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie in Ihrem Browser die Seite http://fritz.box
  2. Nun haben Sie Zugriff auf den kleinen Computer in Ihrem Router. Sie sind nicht im Internet, sondern Sie befinden Sie quasi “auf dem Router”.
  3. Klicken Sie auf den Menüpunkt “System” und dann auf “Update”
  4. Der Router startet nun eigenständig und automatisch ein Update.
  5. Falls Sie Probleme mit diesem Vorgang haben, melden Sie sich bitte direkt bei der Firma “AVM” unter:
    https://avm.de/

 

Levato hat ein leicht verständliches Sachbuch zum Thema Spam erstellt, in dem Sie alle Tricks der Spam-Kriminellen finden.

“Tricks der Spam-Mafia” hier bestellen:

Hier bestellen