MasterCard gesperrt?

mastercardIn einer ganz aktuellen Spam-Mail erhält man die Nachricht, dass die MasterCard-Kreditkarte wegen auffälliger Zahlungen gesperrt wurde – zu unserer Sicherheit. Nun soll die Karte wieder entsperrt werden, sonst entstehen angeblich Kosten.

Dies ist wieder einmal ein besonders gemeiner Trick – denn in der E-Mail wird der Sachverhalt so dargestellt, als geschehe dies alles nur zu unserem Schutz. Die Karte wurde angeblich zur Sicherheit unseres Kontos gesperrt. Dem Empfänger der Mail wird vorgegaukelt, er können froh sein, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Nun müsste die Karte aber wieder entsperrt werden, ansonsten wird eine neue Karte auf dem Postweg verschickt – und dies verursacht Kosten von 49,99 Euro.

Das klingt alles sehr plausibel, ist aber frei erfunden! Die angeblichen zusätzlichen Kosten dienen nur als weiteres Druckmittel, seine Daten so schnell wie möglich wie zu bestätigen. Wodurch diese direkt in die Hände der Kriminellen gelangen.

Klickt man auf den Link zur angeblichen “Verifizierung”, so gelangt man auf eine täuschend echt aussehende Internetseite, auf der man nun alle seine Daten eintragen soll. Tun Sie dies bitte auf keinen Fall! Diese Seite hat nichts mit MasterCard zu tun. Leider ist es den Betrügern ein Leichtes, eine Internetseite zu erschaffen, ein paar Logos einzufügen und damit den Anschein zu erwecken, es handele sich um eine seriöse Seite.

Lesen Sie dazu auch folgende Meldung: Die Tarnung der E-Mail-Betrüger

 

Hier sehen Sie die E-Mail:

spam_mastercard

 

Levato hat ein leicht verständliches Sachbuch zum Thema Spam erstellt, in dem Sie alle Tricks der Spam-Kriminellen finden.

“Tricks der Spam-Mafia” hier bestellen:

Hier bestellen