Neuer Krankenkassen-Tarif

Es geht um die eigene Gesundheit, einen günstigeren Krankenkassentarif, um einen einfachen Vergleich von Tarifen. Wer würde denn nicht gerne ganz leicht ein paar Euros sparen oder vielleicht sogar ein paar zusätzliche Leistungen bei der Krankenkasse auf Abruf wissen?

Die Antwort ist: so ziemlich jeder. Und deswegen lassen sich mit dieser Thematik wunderbar Spam-Mails schreiben. So auch unser heutiger Fall. Die unten abgebildete E-Mail kommt von unterschiedlichen Absendern und auch schon seit einigen Wochen in unseren Postfächern an. Vielleicht hatten Sie diese ebenfalls einmal im Posteingang. Es handelt sich um einen harmlos anmutenden kurzen Tarifvergleich, eine schnell abrufbare Information zu verschiedenen Krankenkassentarifen. Manch einer denkt sich: kurz mal rein schauen und mal gucken, wie gut die eigene Krankenkasse abschneidet.

Die gute Nachricht vorweg: diese Mail beinhaltet keinen Trojaner, keinen Virus oder eine andere schadhafte Datei. Im Grunde genommen handelt es sich auch nicht um einen Betrugsversuch. Sondern um eine sehr geschickte und nicht sonderlich seriös anmutende Methode, an Ihre Daten zu kommen. Denn wenn man auf die Internetseite wechselt, die in der E-Mail genannt wird, dann erscheint ein Formular, in welche Sie persönliche Daten eingeben sollen. Erst nach Eingabe der Daten erfolgt sodann der Tarifvergleich.

Die Internetseite an sich wirkt seriös, es gibt ein Impressum und sogar einen Menüpunkt “Datenschutz”. Das alles vermittelt auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck. Wer allerdings mal genauer in das Kleingedruckte hineinliest, stellt fest, dass die dort eingegebenen Daten für verschiedene Zwecke weiterverwendet werden dürfen. So ist bspw. damit zu rechnen, dass demnächst jemand an Ihrer Haustür klingelt und Ihre aufgenommenen Daten bereits parat hat, um mit Ihnen einen neuen Krankenkassentarif zu besprechen – falls Sie die Daten auf dieser Seite eingegeben haben.

Sie sehen, Spam ist nicht immer nur eine E-Mail mit gefährlicher Datei/Virus/Trojaner im Anhang oder eine angebliche Rechnung, die bezahlt werden solle. Die Machenschaften sind oft sehr viel komplexer und feiner.

Hier sehen Sie den Wortlaut der besagten E-Mail:

krankenkassen Mail

Die Homepage sieht so aus:

krankenkassen HP

 

Levato hat ein leicht verständliches Sachbuch zum Thema Spam erstellt, in dem Sie alle Tricks der Spam-Kriminellen finden.

“Tricks der Spam-Mafia” hier bestellen:

Hier bestellen