Sparkasse erneut im Visier der Betrüger

Stempel_SpamDass die Betrüger sich oft bekannte Firmen und Banken aussuchen, in deren Namen sie gefälschte E-Mails versenden, darüber haben wir schon oft berichtet. Der vermeintliche seriöse Name des Absenders soll und dazu verleiten, die E-Mail aufmerksam zu lesen und möglicherweise danach zu handeln: nämlich Links anklicken oder Dateianhänge öffnen. Letzte Woche wurden wieder vermehrt solche gefälschten E-Mails im Namen der Sparkasse versendet.

In diesem E-Mail wird dazu aufgefordert, das Onlinebanking-Konto zu aktualisieren, da dieses angeblich bald “abläuft”. Weiter unten heißt es dann, man solle das Sicherheit-Update so schnell wie möglich durchführen. Hier werden einfach irgendwelche Begriffe der Computersprache durcheinander gewürfelt, um einen dringlichen Eindruck zu erwecken. Seriös soll soll die E-Mail dadurch wirken, dass einen im Anschluss angeblich ein Sparkassen-Mitarbeiter persönlich kontaktiert.

Zur angeblichen Aktualisierung soll ein Link angeklickt werden. Doch alles, was in dieser Mail steht, ist von den Betrügern wieder einmal frei erfunden. Es gibt keine Aktualisierung eines Onlinebanking-Zugangs, egal bei welcher Bank. Niemals muss man für das Onlinebanking selbst irgendwelche Sicherheitsupdates installieren. Dies ist immer Aufgabe der Bank. Wenn Sie also solche oder vergleichbare E-Mails erhalten, so löschen Sie diese bitte und klicken Sie keine Links an.


So sieht diese E-Mail aus:

spam_sparkasseaktivierung

 

Levato hat ein leicht verständliches Sachbuch zum Thema Spam erstellt, in dem Sie alle Tricks der Spam-Kriminellen finden.

“Tricks der Spam-Mafia” hier bestellen:

Hier bestellen