Wo Rauch ist, ist auch Feuer

lighterKettenbriefe kennen wir alle noch aus den Zeiten vor dem Internet, vor E-Mails, vor WhatsApp und vor Facebook. Die Kettenbriefe haben es sogar bis ins heutige digitale moderne Zeitalter geschafft und sind weiterhin weltweit im Umlauf.

Allerdings hat sich in vielen Fällen der Inhalt im Vergleich zu früher verändert…

Spam nicht immer gefährlich

Heutige Kettenbriefe fallen fast allesamt in die Kategorie von “Spam”. Nicht jeder Spam ist direkt gefährlich, es gibt auch Spam, der einfach nur nervig ist. Und in diese Kategorie fallen die modernen digitalen Kettenbriefe. Aber warum verbreiten sie sich denn dann überhaupt, wenn Sie doch eigentlich Spam sind und nerven? Diese Fragen klären wir heute an einem Beispiel auf.

Die Rauchmelder-Kontrolleure

Ganz aktuell wird eine Nachricht verbreitet, die als Kettenbrief zu werten ist. Die Leute, die die Nachricht weitersenden, tun dies zwar aus einem guten Willen heraus, jedoch ohne den Verstand einzuschalten. In der Nachricht steht in etwa folgendes:

„Wir bekamen gerade Meldung intern von der Feuerwehr …es sind Leute unterwegs , die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen , ob die jetzt seit Januar gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden sind…nicht rein lassen und Polizei rufen…eine organisierte Verbrecher Bande !!!!!!

Weiterposten!!“

Natürlich wird hier der Helfer in uns geweckt, andere Nachbarn und Bekannte und Freunde zu warnen. “Gegen diese Verbrecherbanden muss man etwas tun”, so denken sicher einige im ersten Moment. Und schon leitet man die Nachricht an Nachbarn und Freunde weiter und der Kettenbrief hat sich vervielfältigt.

Polizei entwarnt

Dieser Kettenbrief ist immer mal wieder im Umlauf, seit Januar. Die Polizei gibt Entwarnung und vermeldet, dass es keine bundesweit und im großen Maßstab agierende Banden dieser Art gebe. Eine Warnung vor einem solchen Verbrechen sei also unangebracht. Oder auf gut deutsch: Unsinn.

Seien Sie kein Glied in der Kettenbriefkette

Leiten Sie diese und auch andere Nachrichten nicht weiter. Selbst dann nicht, wenn der Inhalt logisch klingt, wenn die Texte des Briefes bzw. der E-Mail eine hohe Dringlichkeit vermitteln. Durch ein Weiterleiten dieser Nachricht tragen Sie nur zum Verstopfen der Posteingänge Ihrer Freunde bei :-)


 

Das Buch gegen Spam!

Jede Woche erhalten Sie aktuelle Spam-Warnungen im Newsletter und wir berichten über neuste Betrugsversuche. Hierzu erscheint nun ein Buch!

Darin finden Sie alle Tricks der Spam-Kriminellen. Aufgebaut ist es wie ein leicht verständliches Lehrbuch. Sie können es aber auch als Nachschlagewerk nutzen. Sie legen es neben den Computer und wenn eine fragwürdige Mail in Ihrem Posteingang auftaucht, schlagen Sie einfach darin nach: so schützen Sie sich optimal vor Spam-Betrug!

Das neue Buch heißt “TRICKS DER SPAM-MAFIA” (72 Seiten, 14,90 €, versandkostenfrei in Deutschland) und ist exklusiv nur hier erhältlich.

Das Buch wird in Kürze erscheinen.

Hier können Sie das Buch vorbestellen:

Hier vorbestellen